Tschad – N’Djamena

„Reflets d’Espérance“ - Hoffnungsschimmer für die Straßenkinder der Stadt.

Die Mitarbeiter des Projekts „Reflets d’Espérance“ kümmern sich um Kinder, die aus zerrütteten Familien kommen und Tag und Nacht auf der Straße wohnen. Gemeinsam mit der tschadischen Kirche will unser Team die Kinder in ihrem Alltag praktisch unterstützen, ihnen Gottes Liebe bringen und durch die Vermittlung christlicher Werte ein geregeltes Leben mit Perspektive aufbauen.

Ziel des Projektes ist es, die Kinder (wenn möglich) wieder in ihre Familien zu integrieren. Wenn dies scheitert versucht unser Team Pflegefamilien oder einen Platz in einem Waisenhaus oder Straßenkinderzentrum zu finden, wo sie dann regelmäßig besucht und betreut werden.

Besuche auf der Straße

Derzeit können wir fast täglich die Kinder aus drei Quartieren auf der Straße regelmäßig besuchen. So werden rund 200 Jungen und etwa 15 Mädchen betreut. Durch Gespräche, Spiele, gemeinsames Gebet und biblische Geschichten wird der Kontakt zu den Kindern aufgebaut.

Alphabetisierungskurse

 Auf die Alphabetisierungskurse sind die Kinder besonders stolz. Sie lernen dort das ABC aufzusagen und einige von ihnen sogar die Buchstaben aufzuschreiben. Dadurch soll den Kindern gezeigt werden, dass sie die Chance haben, etwas aus ihrem Leben zu machen.

Erste Hilfe

Jede Woche versorgt eine Krankenschwester die Verletzungen und Krankheiten der Straßenkinder. Bei schlimmeren Erkrankungen oder notwendigen Operationen begleiten unsere Mitarbeiter die Kinder ins Krankenhaus und kümmern sich um sie.

Sport und Spiele

Besonders das Fußballspielen erfreut sich bei den Straßenkindern großer Beliebtheit. Immer wieder nehmen sich die Mitarbeiter Zeit, um mit den Kindern zu spielen. 

Downloads